Der Energiepfad ist für Familien, Gruppen und Einzelpersonen ein attraktives Wandererlebnis. QR-Codes infomieren über Erneuerbare Energien. Das Suchen der Orientierungspfosten ist ein spannendes Erlebnis für Jung und Alt und die Wegeführung bietet ein eindrucks volles Naturerlebnis.

 

Worum geht’s?


Es gibt zwei verschiedene Rundwege auf denen Sie Ihren Wissensdurst, den Jagdinstinkt und die Naturverbundenheit auf unterschiedliche Art unter Beweis stellen können:

 

Der kleine Pfad: Länge 3 Kilometer
Der große Pfad: Länge 7 Kilometer

 

Auf der Rundkursübersicht befindet sich eine Karte des Gebietes rund um Staudt mit numerischen Markierungen. Wald ist Grün, Wiesen und Ackerland sind Gelb und der Ortsbereich ist Grau dargestellt.

 

Die Aufgabe

 

Auf dem kleinen Pfad sind an 4 Stellen (1- 4) Stanzzangen befestigt. Diese sind an Pfosten oder mit einem Energiepfad Schild markiert. Auf dem großen Pfad sind es entsprechend 15 Stellen (1- 15). Die Aufgabe ist es, die Lochzangen zu finden und die Entwertungsfelder auf der Karte mit der Zange an der gefundenen Stelle zu lochen.

 

Das Ziel

 

Höchstes Ziel ist es, Spaß zu haben beim Kennenlernen der Natur rund um Staudt.

 

Tipps und Regeln

 

Das Finden der Pfosten und Stellen steht im Vordergrund, die Zeit ist nebensächlich. Der Parcours ist in der eingezeichneten Reihenfolge zu absolvieren. Nehmen Sie Rücksicht auf Natur und Tiere. Bitte tragen Sie Sorge für die Hinweis-Pfosten, insbesondere die Zangen, damit möglichst viele Interessierte Spaß am Energiepfad haben. Zusätzlich können Sie auf ihrem Weg die Quizfragen (1-10) beantworten, die Sie über die QR-Codes abrufen können. Hier sind auch vielfältige Informationen zu den Fragen hinterlegt. Die QR-Codes sind über eine APP auf Ihrem Smartphone einzuscannen.

 

Flyer_Energiepfad.pdf
PDF-Dokument [2.0 MB]